Stille Tage in Istrien

Genug von der Arbeit, genug vom Beruf, genug vom Druck auf den Schultern und genug von dem, was man so leichtfertig "Alltag" nennt: Alles an einem Tag, möglichst gleich, besser noch vorgestern... Schnitt, Klappe, Zeit für eine Auszeit!

Wir sind nach Istrien geflüchtet, nach Novigrad ans Meer, wo die Wellen plätschern, wo es im Hafen nach Fisch riecht und wo man in Ruhe ein Buch lesen kann, ohne vom Telefon alle paar Minuten aus den Gedanken gerissen zu werden. Hinten auf dem Camper klemmen zwei Bikes, diesmal ohne Motor, ohne Reiseambitionen. Nur ein wenig Gymnastik, um den Schreibtischrücken zu biegen.

Stille Tage am Meer, ein Landeanflug der Seele. Zeit, um 'runterzukommen, 'rauszukommen, abzulegen. Die wenigen Segler vor der Küste machen es vor: loslassen und wegtreiben.

 

Allen Besuchern unserer Website "Frohe Ostern" - mit ein wenig Ruhe für Euch selbst.

 

Michaela & Udo

 

Hinweis: Für die Fotos der Diashow haben wir bewusst eine relativ kleine Auflösung gewählt. Im Vollbildmodus kann es daher zu Unschärfen kommen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler

Besucherzaehler

From Me To You

 

  Counter 1 zählt Besucher

  Counter 2 zählt Seitenaufrufe


Reise-Links


Bitte aufs Icon klicken!