Durch das Paradies des Zagros-Gebirges

Von Daran nach Borujen: 320 km

Nette Gesprächspartner aus dem Dorf Bu'in
Nette Gesprächspartner aus dem Dorf Bu'in
Alte Rial - als iranisches Geld noch etwas wert war...
Alte Rial - als iranisches Geld noch etwas wert war...

Könnt Ihr Euch das vorstellen? Um sieben (!) Uhr klopft jemand an unser Zeltgestänge und eine fröhliche Stimme ruft: „Hello. This is your friend from yesterday evening. I want to talk to you!“. Tatsächlich hatte ich einem der Zaungäste am Abend vorher versprochen, am nächsten Tag mit ihm zu reden – über Allah und die Welt sozusagen. Meine Antwort aus dem Zeltinneren erspare ich Euch; immerhin resultiert sie in der Vermutung unseres iranischen Besuchers: „I see, you are angry! Goodbye!“

Zwei Stunden später ist er wieder da – gemeinsam mit ein paar Freunden. Und – was soll ich sagen. Es sind die nettesten Menschen, die man sich vorstellen kann. Fremde kommen hier nur selten vorbei und die jungen Iraner sind ganz wild darauf, „echte“ Menschen aus Europa kennenzulernen und über unser Leben ausfragen zu können. Der junge Mann heißt Ali Zali , studiert „Mechanical engineering“, will eines Tages in einem europäischen Land arbeiten und hat erfreulich liberale und kritische Ansichten, was das Spannungsverhältnis von Islam und Gesellschaft anbelangt. Sein Freund ist beim Militär, wird derzeit an einer F14 Tomcat als Pilot ausgebildet (Tja, so etwas verkauften die USA an den Iran noch vor (!) der Kulturrevolution Khomeinis…) und würde am liebsten in Amerika fliegen lernen. Es dauert nicht lange, dann wird Michaela von zwei weiteren „modernen“ Iranern unter Beschlag genommen. Beides sind Ingenieure, haben als fanatische Biker bereits große Teile des Iran erradelt und träumen davon, eines Tages ein Auslandsvisum zu bekommen (teuer und langwierig für Iraner), um Europa kennenzulernen. Da scheint eine ganze Generation junger Iraner auf eine staatliche Öffnung zu warten. Welch eine Chance für eine moderate europäische Orientpolitik…

On the road again...
On the road again...
Völkerverständigung pur...
Völkerverständigung pur...
Touren auf fast 2000m Höhe...
Touren auf fast 2000m Höhe...

Ausgesprochen herzlich verläuft unser Abschied und Ali lässt es sich nicht nehmen, sich als Führer für Esfahan anzudienen. Wir sollen ihn anrufen, wenn wir aus der Wüstenstadt Yazd zurück sind. Wir könnten uns dann in Esfahan verabreden.

Der Rest des Tages ist schnell erzählt, denn wir machen wenig Kilometer, weil uns ein wahres Paradies gefangen hält. Das Bergland von Shahr-e Kord im Westen Esfahans entpuppt sich als bisheriger landschaftlicher Höhepunkt unserer Tour. Flankiert von einem über 4000m hohen Gebirge, dessen höchster Gipfel Kuh-e Karbosh sein Haupt auf stolzen 4294m Höhe reckt, führt die Straße nach Chelgerd am Zayandeh Rud-Reservoir vorbei durch ein fruchtbares Flusstal mit spannenden Berg- und Felsflanken. Wir bleiben oft stehen, fotografieren, drehen kleine Videoclips, bummeln durchs Hochgebirge hinüber nach Farsan und beschließen am frühen Nachmittag kurzerhand, das Tagesziel Yasuj in 200 Kilometer Entfernung sausen zu lassen und im nahen Borujen ein Hotel zu suchen.

Quer durch das wunderschöne Zagros-Gebirge
Quer durch das wunderschöne Zagros-Gebirge

Eine gute Entscheidung, denn auf der Bergtour nach Yasuj wäre es Nacht geworden und nachts im Iran zu fahren, ist wenig vergnüglich. Das „H“ in unserer Karte stimmt. Borujen hat tatsächlich ein Hotel, eines mit null Sternen sozusagen. Vor den Toren der Stadt frage ich kurzerhand einen „Staupartner“, ob er uns hinführen kann und der junge Mann kurvt bereitwillig einmal rund um seine Heimatstadt. Ah ja, das ist also ein Hotel! Kein Hinweisschild in unserer Schrift, kein Symbol für eine Unterkunft, nichts! Alleine hätten wir die Herberge niemals gefunden. Dreißig Dollar will der Hotelwirt und eine iranische Pizza („hot“) gibt’s gleich gegenüber.

Völlig egal, dass man die Kopfkissenbezüge hier nur bei jedem dritten Gast wechselt… ;-)

Fruchtbares Flusstal im Zagros-Gebirge
Fruchtbares Flusstal im Zagros-Gebirge
Im Zagros-Gebirge
Im Zagros-Gebirge
Spannende Kontraste
Spannende Kontraste
Hartes Nomadenleben
Hartes Nomadenleben

Iranische Pizza - very hot...
Iranische Pizza - very hot...
Hotelparkplatz ;-)
Hotelparkplatz ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler

Besucherzaehler

From Me To You

 

  Counter 1 zählt Besucher

  Counter 2 zählt Seitenaufrufe


Reise-Links


Bitte aufs Icon klicken!