Persepolis-2013

Persepolis-2013 · 27. August 2013
Die Rechnung ist aufgegangen; wir haben den Vormittag am Strand von Nea Iraklitsa verbummelt, sind erst gegen Mittag losgekommen und dennoch pünktlich mit der untergehenden Sonne in Igoumenitsa eingetroffen. Schön spannend nochmals der letzte Abschnitt der Griechenland-Querung: die Hektik auf der „Ring Road“ von Thessaloniki, die brütend heiße Langeweile auf dem Weg nach Grevena und als Highlight ganz am Schluss die Durchquerung der Katara-Berge, die selbst auf der glatten, mehrspurigen...

Persepolis-2013 · 25. August 2013
Unser letzter Türkei-Tag. Heim zu reisen bedeutet von nun an, jeden Tag von einem anderen Land auf unserer Reiseroute Abschied zu nehmen. Kurz hinter Bandirma berührt die D200 die Bucht des Marmara-Bauchnabels Erdek Körfezi und verwöhnt mit azzurroblauen Weitblicken. Immer noch genug Verkehr Richtung Dardanellen, aber der dicke Schleim des Istanbuler Einzugsbereichs liegt nun endlich hinter uns. Allah, wohin geht die Entwicklung in Deinem Reich? Wenn immer mehr Menschen in immer enger...

Persepolis-2013 · 24. August 2013
Die Nacht hätte erholsam sein können, gäbe es da nicht diesen emsigen Kompressor hinter dem Haus direkt unter unserem Hotelzimmerfenster. Die Erfinder von Oropax bekommen auf dieser Reise gleich mehrere Nobelpreise verliehen... OK, dafür entschädigt das opulente Frühstücksbüfett im Motel Atahalan reichlich für das brummselige Nachtkonzert und wir quetschen erst gegen halb zehn einen gut gefüllten Hängebauch hinter die Tankrucksäcke.

Persepolis-2013 · 23. August 2013
Michaela dürfte seit langem die erste Frau im Tercan Café gewesen sein - doch der Männergesellschaft, die sich am frühen Morgen dort zum ersten Cay mit Zigarette einfindet, scheint es zu gefallen. Eine Stunde später sind die Enduros gesattelt und wir genießen das noch milde 9-Uhr-Licht auf den Bergflanken der Esence Daglari wenige Kilomter vor Erzincan. Steil geht es hinauf, vom Flusstal des Karasu in 1400m bis auf die Gipfel des Karakaya Dagi (3115m) und des Esence Tepesi (3549m) -...

Persepolis-2013 · 22. August 2013
Bazargan. Grenzübertritt Iran - Türkei. Ich hab' die Schlepper dermaßen "dicke", dass ich mir vorgenommen habe, dieses Mal wirklich alles selbst zu machen, ohne irgendeiner Pappnase unsere Pässe oder Carnets de Passage in die Hand drücken zu müssen. Und es klappt! Peinlicherweise (Oder sollten wir nicht besser stolz darauf sein?) spielt das Wort "Almani" dabei eine entscheidende Rolle. Nach nur (!) einer Stunde haben wir alle Stempel beisammen und vor allem jene ominösen weißen Zettel...

Persepolis-2013 · 21. August 2013
Den iranischen Frühstückspreis wird das Hotel Solmaz in diesem Jahr sicherlich nicht mehr gewinnen - aber immerhin gibt es ein Stückle Butter, ein Stückle Schafskäse (Ja, mir Schwobe zählet da genau mit...), ein Schälchen Marmelade und Bügelbrettbrot - wie Michaela das ausgewalzte, ungesalzene iranische Fladenbrot getauft hat. Der Cay kommt aus englischen Teebeuteln... Aber hallo, Mister, nebenan habt ihr die Türkei und täglich gehen bei Bazargan an die 5000 LKW über die Grenze - und...

Persepolis-2013 · 20. August 2013
Wir wachen um 6 Uhr auf, weil vor dem offenen Fenster jemand trommelt. Also ehrlich, das ist mir jetzt doch etwas zu aufdringlich… „Udooo, es schüttet!!!“ Michaelas Wetterbericht macht mich schlagartig wach. Regen? Im Iran? – So langsam setzt die Erinnerung ein: Elborz-Gebirge, Nähe Kaspisches Meer, feuchte Schwüle, Hotel Masuleh… Den Rest erklärt der kleine Badesee auf meiner Pritsche. Allah, haben wir geschwitzt!

Persepolis-2013 · 19. August 2013
Wir kommen zeitig los, wollen unbedingt noch nach Masuleh. Wer weiß, wann wir wieder mal in der Gegend sind. Spannender Passaufstieg zwischen Baba, Kuhin Aqa und Ab Torsh. Immer wieder hauen uns die gewaltigen landschaftlichen Dimensionen fast aus dem Sattel. Hinab geht es in weiten Schwüngen durch Canyonland, dann reißen die Berge auf und die Straße mündet in ein fruchtbares Schwemmland. Tief geht der Blick hinab auf ein nahezu ausgetrocknetes Flussbett. Feuchte, schwül-warme Luft...

Persepolis-2013 · 18. August 2013
Hallo, wir haben ein paar Tage nichts von uns hören lassen, denn es gab keinen Internetzugang unterwegs. Ab Esfahan hat die Heimreise begonnen – auf Umwegen versteht sich, denn es gilt, noch ein paar orientalische Edelsteine am Wegesrand aufzusammeln. Ein großer Schluck aus der Kilometerpulle ist fällig. Wir haben uns in den Kopf gesetzt, doch noch bis fast ans Kaspische Meer vorzustoßen, um das bekannte, ja, im Iran fast wie ein Wallfahrtsort beliebte Dörfchen Masuleh (Masooley) in den...

Persepolis-2013 · 17. August 2013
Salam, liebe Freunde und Mitreisende! Wir sind seit zwei Tagen im Florenz des Iran - in der wunderschönen Stadt Esfahan (auch "Isfahan"). Für heute nur ein paar Eindrücke. Ein ausführlicherer Text mit weiteren Fotos folgt. Wir sind ab Mittag schon wieder "on the road" gen Norden. Die Heimreise hat sozusagen begonnen... Liebe Grüße aus Isfahan von Michaela & Udo

Mehr anzeigen

Besucherzaehler

Besucherzaehler

From Me To You

 

  Counter 1 zählt Besucher

  Counter 2 zählt Seitenaufrufe


Reise-Links


Bitte aufs Icon klicken!